• Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Küche mit Glasvitrine im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Küche mit Holzarbeitsfläche im Küchenstudio Cottbus
  • Beige Küche im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Küche mit Glasvitrine im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Küche mit Holzarbeitsfläche im Küchenstudio Cottbus
  • Beige Küche im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus

Kindersicherheit in der Küche: Tipps für kindersichere Küchen

Die Neugier treibt Kinder logischerweise auch in die Küche. Tatsächlich stoßen die jungen Entdecker hier jedoch häufig auf verschiedene Gefahrenquellen. Durch die Tipps von unserem Küchenstudio Meiser in Cottbus fällt es Ihnen leichter, innerhalb der eigenen vier Wände eine entsprechende Sicherheit zu gewährleisten. Hier erfahren Sie, wie Sie Kinder durch geschickte Küchenplanung vor Verbrennungen und weiteren Verletzungen schützen können.

Verbrennungen und Verbrühungen als größte Gefahrenquelle

Eine der größten Gefahren für die Kinder besteht vor allem durch Hitzequellen. Die neugierigen kleinen Besucher sollten sich deshalb vor allem vor Kochfeld, Backofen und Dampfgarer in Acht nehmen. Auch weitere zusätzliche Geräte wie der Wasserkocher können bei unsachgemäßer Nutzung entsprechende Verletzungen verursachen. Nicht wenige Eltern lassen den Wasserhahn zudem in Vergessenheit geraten. Bei direktem Anschluss an einen Warmwasserboiler wird das Wasser so schnell heiß, dass sich kleine Kinder schnell einmal verbrühen. Folgende Tipps helfen Ihnen beim Schutz vor heißen Gefahren:

  • Auf keinen Fall sollten Sie Ihre Kinder unbeaufsichtigt in der Küche lassen.
  • Durch einen Verbrühschutz sorgen Sie dafür, dass die Spüle bzw. dessen Hebel nur bis zu einem bestimmten Bereich drehbar ist.
  • Spezielle Herdschutzgitter verschaffen eine gute Sicherung in der Küche.
  • Eine zusätzliche Sperrtür verhindert, dass Kinder den Backofen öffnen können.

Sollten Sie eine komplett neue Küche planen, empfiehlt sich der Einbau von Backofen und Dampfgarer etwa auf Höhe des Rückens. Bei dieser Positionierung sind die Geräte für Kinder außer Reichweite.

Kanten und Steckdosen als weitere Gefahren

Wenn die Hitzegefahren einmal gebannt sind, haben Sie zumindest in diesem Punkt wenig zu befürchten. Zusätzlich macht es jedoch Sinn, sich auch um Kanten und Steckdosen in den eigenen vier Wänden zu kümmern. Besonders in der Küche, bei der es sich oft um einen relativ engen Raum handelt, stoßen sich Kinder mitunter an kleineren Kanten. Sofern diese Ecken dann noch scharf sind, entstehen schnell Verletzungen. Um diesem Szenario entgegenzuwirken, bringen Sie Gummierungen oder einen speziellen Kantenschutz an den Ecken an. Steckdosen sind vor allem bei einer Positionierung am Boden gefährlich, Stromschläge können gar lebensgefährlich sein. Aus gutem Grund sind für die Dosen Kindersicherungen erhältlich, die Sie auf einfache Art und Weise direkt montieren können.

Sicheres Einräumen wirkt Gefahren präventiv entgegen

Eine kindersichere Einräumung Ihrer Küchenutensilien verhindert, dass von ihnen eine potenzielle Gefahr für Ihre Kinder ausgeht. Messer und scharfkantiges Besteck gehören genauso wie zerbrechliche Gegenstände definitiv in die Hängeschränke außer Reichweite. Auch scharfe Gewürze und alkoholische Getränke oder Reinigungsmittel fallen in die Kategorie. Für die Unterschränke sind dann ungefährliche Gegenstände reserviert. Wer auch hier auf Nummer sicher gehen möchte, greift auf abschließbare Schränke zurück. Wir vom Meiser Küchenstudio verbinden bei einer Beratung vor Ort Funktionalität und Kindersicherheit mit einem ansprechenden Design. Unsere Profis in Cottbus stehen Ihnen gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.