• Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Küche mit Glasvitrine im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Küche mit Holzarbeitsfläche im Küchenstudio Cottbus
  • Beige Küche im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus
  • Weiße Küche mit Glasvitrine im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Küche mit Holzarbeitsfläche im Küchenstudio Cottbus
  • Beige Küche im Küchenstudio Cottbus
  • Weiße Holzküche im Küchenstudio in Cottbus

Groß kochen in kleinen Küchen – mit diesen Einrichtungstipps gelingt es

Kaum ein Raum im Haus muss so flexibel an die Wünsche und Bedürfnisse seiner Bewohner anpassbar sein wie die Küche. Wenn Sie im Alltag selten oder nur für wenige Personen kochen, kommen Sie hervorragend mit einer kleinen Küche aus. Es gibt aber auch immer wieder Feiertage und Gelegenheiten, an denen Sie für eine größere Personenzahl kochen müssen. Ist das auch in einer kleinen Küche möglich? Wir von Meiser Küchenstudio aus Cottbus geben Ihnen praktische Einrichtungstipps, damit der Braten zu Ostern, das 3-Gänge-Menü zu Weihnachten oder das leckere Buffet für das Sommerfest auch in einer kleinen Küche zum vollen Erfolg wird.

Eine kleine Küche will gut geplant sein

Je kleiner ein Raum ist, desto detaillierter sollte die Küchenplanung sein. Bestenfalls sollten Sie sich über platzsparende Lösungen bereits Gedanken gemacht haben, bevor Sie eine neue Küche kaufen. Eine Küche besteht aus sogenannten Küchenzonen, die wichtig für die Abläufe während des Kochens sind und deshalb gut strukturiert und zugänglich sein müssen. Wenn Sie für viele Gäste kochen müssen, sind diese Küchenzonen für Sie besonders relevant. Häufig findet eine Unterteilung zwischen den Bereichen Aufbewahrung, Vorbereitung und Kochen bzw. Backen statt.
Sie sollten bei der Aufteilung der einzelnen Arbeitsbereiche Ihre Bewegungsabläufe beim Kochen berücksichtigen, um die Essenszubereitung effizient gestalten zu können. Dank funktionaler Einrichtungselemente ist es möglich, jede kleine Ecke sinnvoll zu nutzen und gleichzeitig alle Utensilien schnell griffbereit zu haben.

Platzsparende Küchenmöbel überzeugen durch Funktionalität

Neben klassischen Hänge- und Unterschränken gibt es speziell für kleine Küchen folgende platzsparende Einrichtungsoptionen:

  • Apothekerschrank für Vorräte
  • Muldenlüftung statt Wandhaube
  • Eckschrank mit ausziehbarer Drehtür
  • Spüle über Eck
  • Einklappbarer Tisch

Das sind wahre Raumwunder, die ihr Potenzial in kleinen Räumen ideal ausschöpfen können. Zusätzlich sollten Sie die Raumhöhe durch passende Hängeschränke oder Regale komplett ausnutzen, um möglichst viel Stauraum zu schaffen.

Freie Arbeitsflächen sorgen für den nötigen Handlungsspielraum

Das größte Problem in kleinen Küchen ist die begrenzte Arbeits- und Abstellfläche. Häufig ist diese mit einer Vielzahl von Küchenutensilien bereits zugestellt. Küchenhelfer, Gewürze, Toaster oder Wasserkocher sind nur einige klassische Beispiele. Wenn Sie nun für mehrere Gäste kochen, benötigen Sie Abstellfläche auf der Arbeitsplatte für die Zutaten und die Zubereitung der Gerichte. Auch die Töpfe und Schalen, die zum Einsatz kommen, beanspruchen ihren Platz. Damit das funktionieren kann, sind Ordnung und Organisation die wichtigsten Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf in der kleinen Küche.
So schaffen Sie Platz auf Ihrer Arbeitsfläche, indem Sie die Wandfläche ausnutzen, um dort Küchengegenstände aufzuhängen. Mit einem mobilen Brett können Sie außerdem aus der Spüle eine zusätzliche Arbeitsfläche zaubern. Ein funktionales Schubladensystem sorgt für Ordnung kleinerer Utensilien. Durch die Berücksichtigung dieser Tipps kann die nächste Feier kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.